Die Bremer Stadtmusikanten

Ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn werden von zu Hause fortgejagt, weil sie alt sind und nichts mehr taugen. Sie beschließen Stadtmusikanten in Bremen zu werden. Auf dem Weg nach Bremern kommen sie an ein Räuberhaus. Da sie Hunger haben und einen warmen Platz zum Schlafen benötigen, verjagen sie die Räuber und beschließen fortan dort in Gemeinschaft zu leben. 

 

Im regen Austausch mit den zuschauenden Kindern wird die Aktualität von “Die Bremer Stadtmusikanten”, einem der bekanntesten Märchen, aufgezeigt. 

 

Kinder brauchen Märchen und je mehr sie mitspielen können, um so tiefer verstehen sie den uralten Wissensschatz. Alle Märchen geben Hoffnung.

 

(nach Bearbeitung v. J. Galli)

 

 

Buba, der Geburtstagsclown